Aktivitäten

Waldtage, an denen offensichtlich nichts passiert, sind von ganz besonderer Bedeutung für die Entwicklung der Kinder sind. Trotzdem sind geplante Aktivitäten eine Abwechslung und Bereicherung. 

Auch kleinere Aktionen  sorgen für spannende Momente. Da werden spontan Hollerküchle gebacken, eine Gemüsesuppe am Lagerfeuer gekocht oder die Steine und Stöcke rund um das Beet bemalt.

 

Projekte sind themenbezogen. Oft sind die laufenden Projekte von den Jahreszeiten geprägt. Die Erzieherinnen erarbeiten sich mit den Kindern ein Thema, das die Waldfrüchtchen über eine geraume Zeit mit Liedern, Geschichten, Fachliteratur, Beobachtungen, Finger- und Bewegungsspielen begleitet.  Es gibt Indianerprojekte, Schmetterlingsprojekte, Vogelfütterung im Winter und vieles mehr.

Bei zahlreichen Ausflügen lernen die Kinder die Welt außerhalb des Kindergartens kennen. So benutzen sie gemeinsam öffentliche Verkehrsmittel, besuchen eine Bäckerei, gehen ins Theater oder verbringen einen spannenden Tag bei der Polizei. Oft sind Ausflüge auch der Höhepunkt eines Projektes. So lernen die Waldfrüchtchen vom Imker wie Honig entsteht oder entdecken mit dem Nabu Bibermobil die Welt der Biber.

Der Jahreskreis und jahreszeitliche Feste werden im Wald besonders erlebt und gefeiert. Mit viel Lärm und Maskerade wird der Winter zu Fasching vertrieben.
Dann folgt mit jedem neu entdeckten Grün und Zwitschern der Vögel die Freude auf den Frühling und Ostern.
Im Sommer erleben die Walddetektive, unsere Vorschulkinder, ihre letzten Wochen als Kindergartenkinder.  Zahlreiche Veranstaltungen enden im großen Höhepunkt: Der Übernachtung der Walddetektive mit ihren Erzieherinnen auf dem Gelände des Waldkindergartens. Und natürlich darf auch eine große Abschlussfete nicht fehlen.  Erntedank wird mit einem großen Herbstfest gefeiert, zu dem auch alle Freunde der Waldfrüchtchen eingeladen sind.
Wenn hellerleuchtete Laternen begleitet vom Kindergesang durch den finsteren Wald ziehen, ist wieder St. Martin.  Der Zug endet auf dem Kindergartengelände bei einem wunderschönen, besinnlichen Beisammensein am Lagerfeuer.
Nun beginnt die Weihnachtszeit mit ihrem Zauber. Es wird für Weihnachten gebastelt. Die Vögel werden versorgt und sobald Schnee liegt, fahren die Kinder Schlitten und bauen Schneemänner. Auch St. Nikolaus stapft jedes Jahr durch den Wald bei den Waldfrüchtchen vorbei.  Die Eltern der Waldfrüchtchen erwartet auf der Weihnachtsfeier eine kleine Theatervorführung.

Geburtstage der Kinder sind besondere Festtage. Üblich ist es, dass das Geburtstagskind etwas für den Kindergarten mitbringt. Das kann etwas zum Frühstück sein (ausnahmsweise darf es dann auch mal etwas Süßes wie Kuchen sein) oder ein Buch, ein Seil oder Ähnliches.  Traditionell darf bei uns das Geburtstagskind bestimmen, was an diesem Tag gemeinsam gespielt oder unternommen wird.